Auftaktveranstaltung zum „Triple-S-Projekt“ am KEG Amorbach

Jeder Schüler muss sich irgendwann die Frage stellen, welchen Beruf er nach der Schule ausüben möchte. Um einen ersten Einblick in die Berufswelt zu erhalten, wird den neunten Klassen des Karl-Ernst-Gymnasiums Amorbach eine Praktikumswoche angeboten, an der sie im Laufe des Schuljahres teilnehmen können.

Der erste Schritt hierbei ist natürlich das Finden eines geeigneten Praktikums. Ende November fand deswegen die Auftaktveranstaltung des sogenannten „Triple-S-Projekts“ statt. Die verschiedenen Angebote werden hierbei in die drei Gruppen „SANTO“ (naturwissenschaftlicher Bereich), „SAMBA“ (kaufmännischer Bereich) und „SAMS“ (sozialer Bereich) unterteilt. Das Praktikum steht unter der Schirmherrschaft der IHK Aschaffenburg, für die Andreas Elsner ein Grußwort an die Schüler entrichtete.

Im Laufe des Nachmittags konnten sich die Schüler zwei der drei Bereiche auswählen und sich dort mehrere Präsentationen anhören. Dabei wurden nicht nur die Praktika an sich vorgestellt, die Schüler erhielten ebenfalls einen kleinen Einblick in das typische Arbeitsklima oder auch teilweise in eine weitere Ausbildung.

Der Nachmittag war ein Erfolg und definitiv eine Hilfe in der Entscheidung für das richtige Praktikum.

Wir bedanken uns bei folgenden 14 Firmen und deren Vertretern, die sich am Nachmittag die Zeit genommen haben, ihren Betrieb und das Praktikumsangebot vorzustellen:

AOK Bayern; Applied Security GmbH, Großwallstadt; AURORA Konrad G. Schulz GmbH & Co. KG, Mudau; Bären-Apotheke, Mudau; Die Johanniter, Miltenberg; FRIPA Papierfabrik Albert Friedrich KG, Miltenberg; Kreisaltenheim, Amorbach; Landratsamt, Miltenberg Oswald Elektromotoren GmbH, Miltenberg; OWA – Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach; Reinmuth Galvanik – Herbert Reinmuth GmbH, Bürgstadt; Sparkasse Miltenberg-Obernburg; Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG.

Paulina Etzel, 9a

Triple-S-Auftakt_KEG_Fa.Oswald
Triple-S-Auftakt_KEG_Fa.Fripa