Mathematik-Naturwissenschaften

Chemie

Chemie ist in unserem Alltag nicht wegzudenken. Chemie ist wichtig für unsere Ernährung, für unsere Gesundheit, für unsere Kleidung, für unser Wohn- und Arbeitsumfeld – für unser ganzes Leben. Sie verbessert unsere Lebensqualität und sie entwickelt nachhaltig unsere Lebensräume.

Informatik

Heute befindet sich an jedem modernen Arbeitsplatz ein Computer. Ihn zu bedienen ist eine notwendige Grundfähigkeit eines jungen Menschen. Daher hat auch die automatische Verarbeitung von Information (=Informatik) Eingang in die Schulen gefunden.

Mathematik

„Die Mathematik ist das Instrument, welches die Vermittlung bewirkt zwischen Theorie und Praxis, zwischen Denken und Beobachten: sie baut die verbindende Brücke und gestaltet sie immer tragfähiger. Daher kommt es, dass unsere ganze gegenwärtige Kultur, soweit sie auf der geistigen Durchdringung und Dienstbarmachung der Natur beruht, ihre Grundlage in der Mathematik findet.“
David Hilbert

Natur und Technik

Das Fach Natur und Technik schlägt eine Brücke vom Heimat- und Sachunterricht der Grundschule zum Fachunterricht der Naturwissenschaften und der Informatik in der Mittelstufe des Gymnasiums. Das Fach Natur und Technik ist modular aus den Schwerpunkten Naturwissenschaftliches Arbeiten, Biologie, Informatik und Physik aufgebaut, zudem werden Inhalte aus der Chemie bzw. der Geographie integriert.

Physik

„Denkt daran, nach oben zu den Sternen zu blicken und nicht nach unten auf eure Füße. Versucht zu verstehen, was ihr seht und fragt euch, was das Universum existieren lässt. Seid neugierig! Und wie schwer das Leben auch scheinen mag, so gibt es doch immer etwas, das ihr tun und worin ihr erfolgreich sein könnt. Es ist wichtig, dass ihr nicht einfach aufgebt!
Stephan Hawking

Biologie

Die Biologie ist die Wissenschaft von den Lebewesen. Durch die Beschäftigung mit der belebten Natur wird die Entwicklung eines Selbst- und Weltbildes entscheidend gefördert.

Gesellschaftswissenschaften

Ethik

„Erkenne dich selbst!“

Ev. Religionslehre

„Ein Fisch ist mehr als ein Fisch!“

Die christliche Tradition mit der gegenwärtigen Welt ins Gespräch bringen, Perspektiven für die eigene Orientierung in dieser Welt entwickeln, Begleitung bei Fragen nach „Gott und der Welt“ anbieten – das sind zentrale Anliegen des Faches Evangelische Religionslehre.

Geographie

„Die gefährlichste Weltanschauung ist die, die die Welt nicht angeschaut hat“
Alexander von Humboldt

Die Geographie befasst sich mit der Oberfläche der Erde, mit Menschen sowie mit den materiellen und geistigen Umwelten der Menschen. Allgemein ausgedrückt geht es um die Welt in der wir leben.

Geschichte

„Die Weltgeschichte sammelt auf unsre Kosten sehr große Schätze.“ (Johann Wolfgang von Goethe 1812)
Diese Schätze zu entdecken, das ist nur eine der Aufgaben, die das Fach Geschichte an der Schule besitzt.

Kath. Religionslehre

„Reden über Gott ist das letzte Tabu“!? (nach: mk-online.de)

Im Religionsunterricht ist Raum für die Frage nach Gott und andere Grundfragen des Menschen.

Sozialkunde

„Die Politik ist keine Wissenschaft, wie viel glauben, sondern eine Kunst.“ (Otto von Bismarck, Reichskanzler im Kaiserreich)

Wirtschaft und Recht

Nichts ist spannender als Wirtschaft“ (WirtschaftsWoche)
Ökonomisches Handeln ist wesentlicher Bestandteil unseres Zusammenlebens. Der Unterricht im Fach Wirtschaft und Recht befähigt die Schülerinnen und Schüler als mündige Wirtschaftsbürger in ihrem persönlichen Lebensumfeld selbstbestimmt ökonomisch zu handeln, in der Gesellschaft wirtschaftliche sowie rechtliche Rahmenbedingungen mit zu gestalten und solidarisch Verantwortung für andere zu übernehmen.

Musische Fächer

Musik

Herzlich willkommen im Fachbereich Musik!

Kunst

Das Fach Kunst rückt die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung ins Zentrum ihres Bildungsauftrags und fördert die grundlegenden schöpferischen Fähigkeiten wie Phantasie, Vorstellungsvermögen, Wahrnehmungs- und Darstellungsfähigkeit.

Sport

„Sport ist weder Mord noch Selbstmord. Sport ist Leben!“ (Unbekannt)

Das Fach Sport ist das einzige Bewegungsfach im gymnasialen Fächerkanon und stellt damit eine willkommene Abwechslung für Schülerinnen und Schüler dar.

Sprachen

Deutsch

„Was glänzt ist für den Augenblick geboren; Das Echte bleibt der Nachwelt unverloren.“ (Goethe, Faust I, V. 73f.)

Lese- und Schreibkompetenz und die Ausbildung von kommunikativen und rhetorischen Fähigkeiten spielen eine zentrale Rolle im Leben. Unbestreitbar nimmt das Fach Deutsch deshalb eine Schlüsselstellung im schulischen Unterricht ein. Diese Position wird durch das verpflichtende Deutschabitur im G8 und im G9 noch verstärkt.

Englisch

“To be or not to be“ (Shakespeare, Hamlet Act III Scene 1)

Das ist zwar bei Hamlet die entscheidende Frage, aber auf das Fach Englisch trifft dies so sicherlich nicht zu. Die Fähigkeit zu erlangen, sich in einer Weltsprache weltweit mitzuteilen und zu kommunizieren, ist die zentrale Ambition des Faches Englisch. Dieser Berechtigung versuchen wir durch einen lebensnahen, modernen Unterricht Rechnung zu tragen.

Französisch

Je ne parle pas français
Aber bitte, red‘ weiter
Alles, was du so erzählst
Hört sich irgendwie nice an

Und die Zeit bleibt einfach stehn
Ich wünscht‘, ich könnte dich verstehn
Je ne parle pas français
Aber bitte, red‘ weiter (Namika, Je ne parle pas français, 2018)

Schade, dass Namika, die deutsche Sängerin mit marokkanischen Wurzeln, im obigen Songtext den netten jungen Franzosen nicht versteht und auch selbst kein Französisch spricht. Da können wir doch Abhilfe leisten mit all den Fähigkeiten und Bildungsinhalten, die man im Fachbereich Französisch im Laufe der Jahre „en passant“ erwirbt.

Latein

Sic itur ad astra (Vergil, Aen.9, 641)

Spanisch

El castellano. Lengua del diálogo. Lengua universal del pasado, del presente y del futuro. (Instituto Cervantes)n