Fachprofil Biologie

Die Biologie ist eine der am schnellsten wachsenden Naturwissenschaften. Ihr Einfluss auf Bereiche wie Medizin, Landwirtschaft, Ernährung, Biotechnologie, Gentechnik und Umwelt sind enorm. Durch die Nähe zu aus dem Alltag bekannten Phänomenen können die Schüler leicht an fachwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen herangeführt werden. Dadurch erlangen Sie die Fähigkeit, sich kritisch und kompe-tent in die Gesellschaft mit einzubringen. Das Wissen um die Evolutionstheorie und die Erkenntnisse der Humanbiologie führen zu verantwortungsvollem Umgang mit der Natur und zu verantwortlichem Handeln.

Im Rahmen des Biologieunterrichts gewinnen die Schüler einen Einblick in die Viel-falt des biologischen Wissens. Aber nicht nur theoretische Ansätze werden erkundet, ein weiterer wichtiger Aspekt des Faches ist das praktische Handeln. Viele Experi-mente, vom Mikroskopieren von Zwiebelzellen bis zum Präparieren von Organen, werden durchgeführt und ausgewertet.

Um die Vielfalt des Wissens fassbarer zu machen, werden im Biologieunterricht verschiedenen Konzepte eingeführt und im Laufe der Jahre wiederholt:

  • Reproduktion: Fähigkeit der Lebewesen ihre Erbinformation weiterzugeben
  • Struktur und Funktion: Lebewesen sind an Strukturen gebunden und es gibt einen Zusammenhang zwischen Struktur und Funktion
  • Information und Kommunikation: Aufnahme, Verarbeitung und Weitergabe von Informationen
  • Stoff- und Energieumwandlung: Alle Lebewesen betreiben Stoffwechsel
  • Variabilität und Angepasstheit: Je nach Umwelt findet man bei Lebewesen unterschiedliche Anpassungen
  • Steuerung und Regelung: Lebewesen halten bestimmte Zustände durch Re-gulation aufrecht und reagieren auf äußere und innere Veränderungen
  • Variabilität und Angepasstheit: Lebewesen sind an ihre Umwelt angepasst. Die Anpassung wird durch Variabilität ermöglicht
  • Organisationsebenen: Leben läuft auf verschiedenen Stufen der Komplexität ab (Moleküle, Zellen, Gewebe, Lebewesen)
  • Das Aufgreifen der Basiskonzepte in verschiedenen Jahrgangsstufen ermöglicht den Schülern den Aufbau einer Wissensstruktur und dadurch die Vernetzung der Inhalte.

Kleiner Fuchs auf Korbblütler

Hornissenschwebfliege auf Ackerkratzdistel

Fachschaft Aktivitäten

Die Fachschaft bietet für interessierte Schüler die Möglichkeit der Teilnahme an naturwissenschaftlichen Wettbewerben an. Hierbei können Urkunden und Sachpreise gewonnen werden. Ein besonderes Anliegen der Fachschaft ist die Begegnung der Schüler mit Realobjekten. In den verschiedenen Jahrgangsstufen werden je nach Lehrplaninhalt Pflanzen herbarisiert, Organe präpariert oder, wo das möglich ist, lebende Tiere beobachtet. Zusätzlich zum theoretischen Biologieunterricht werden auch außerschulische Lernorte besucht, denn durch die ideale Lage des Gymnasiums im Odenwald, können die Schüler die Vielfalt und Schönheit dieses heimischen Waldgebiets erfahren. In der Oberstufe finden regelmäßig Exkursionen ins Senckenbergmuseum nach Frankfurt statt. Dort erweitern und vertiefen die Schüler ihre bisherigen naturwissenschaftlichen Kenntnisse.

Im Seminarbetrieb der Oberstufe bietet die Fachschaft regelmäßig W- und P-Seminare an.

Fachschaft

  • Fleckenstein, Silvia, OStRin
  • Gutsch, Jutta, StDin
  • Hayn, Tobias, OStR
  • Ulrich, Ruthard, OStR (Fachschaftsleiter)

Leistungserhebungen