Fachprofil Spanisch

¡Hola muchachos y muchachas! ¿Qué tal? (Hallo Jungs und Mädels! Wie geht´s euch?)

Diese Worte kommen den Schülerinnen und Schülern des Karl-Ernst-Gymnasiums überhaupt nicht mehr „Spanisch“ vor.

Warum gerade Spanisch? Warum gerade in Amorbach?

Das KEG in Amorbach ist geradezu prädestiniert dafür, diese Sprache anzubieten, weil eine der wichtigsten, wenn nicht sogar die wichtigste Vokabel des Spanischen im Ortsnamen enthalten ist: „el amor“.

Wer denkt da nicht sofort an Don Juan, Antonio Banderas, Penelope Cruz, Shakira, Juanes….

Doch Spanisch ist mehr!

Spanisch ist die Amtssprache in 20 Ländern Lateinamerikas. Sogar in den Vereinigten Staaten spricht eine stetig wachsende „Minderheit“ von 37 Mio. Menschen Spanisch. Weltweit gibt es ca. 400 Mio. Muttersprachler. Spanisch versteht man in Downtown Los Ángeles genauso wie in Manila auf den Philippinen oder am Kap Horn.

Spanisch wird in einer globalisierten Welt immer wichtiger. Die Bereiche Industrie, Handel, Tourismus, gewinnen immer mehr an Bedeutung. Spanisch ist die Eintrittskarte zu einem phantastischen Kulturerbe: weltbekannte Autoren wie Cervantes (Don Quijote), García Lorca (Bernarda Albas Haus, Die Bluthochzeit, Yerma), García Márquez (Hundert Jahre Einsamkeit), Isabell Allende (Das Geisterhaus, Zorro) schreiben und schrieben in dieser Sprache. Viele berühmte Maler wie Velázquez, Goya, Picasso, Frida Kahlo und Regisseure wie Buñuel, Saura und Almodóvar stammen aus dem spanischen Kulturkreis. Auch viele Sänger und Musiker sind in Spanien oder Lateinamerika beheimatet: Plácido Domingo, José Carreras, Enrique Iglesias, Gloria Estefan, Shakira, Ricky Martin, David Bisbal oder Manu Chao.

Zur kulturellen Vielfalt gehört natürlich auch das leibliche Wohl. Spanien sorgt dafür, dass sich seine Freunde und Gäste bei Tortillas, Paellas, Tapas, Enchiladas, Gazpacho und Weinen aus Rioja wohl fühlen.
All diese Gründe sprechen dafür, schon in der Schule Spanisch zu lernen, um Länder, Leute und die einzigartigen Kulturen die sich über vier Kontinente erstrecken, kennen zu lernen.

¡Hasta luego! (Bis bald!)“

Als eine der Weltsprachen ist das Spanische Muttersprache vieler Menschen in zahlreichen Regionen der Welt, offizielle Sprache in 23 Ländern, Arbeitssprache in internationalen Organisationen und somit eine der meist gesprochenen Sprachen der Welt. In den USA steigt der Anteil Spanisch sprechender Einwohner stetig, an und in vielen europäischen Staaten erfreut sich Spanisch als Fremdsprache großer Beliebtheit.

Als viel besuchtes Urlaubsland dürfte Spanien einigen Schülerinnen und Schülern bereits vertraut sein. Im Spanischunterricht setzen sich die Jugendlichen wesentlich intensiver mit diesem bedeutenden Kulturraum auseinander, sodass sie diesbezüglich eigenständige und realistische Vorstellungen entwickeln. Sie lernen Spanien und Hispanoamerika in ihrer Komplexität kennen. An repräsentativen Beispielen erarbeiten sie sich Zugänge zu vielfältigen Naturräumen und zahlreichen kulturellen Traditionen, die den spanischen Sprachraum geprägt haben, und lernen, sich aufgrund ihrer Kenntnisse respektvoll mit ihnen auseinanderzusetzen.

Das Unterrichtsfach Spanisch bietet eine große Spannbreite interkultureller Begegnungen mit einem europäischen Land, das z. T. mit Deutschland eine gemeinsame Geschichte hat, und mit Kulturen, die historisch und geographisch kaum entfernter sein können. Besondere Bedeutung kommt der jahrhundertelangen arabischen Herrschaft über die Iberische Halbinsel zu. Die Jugendlichen setzen sich mit den Interessen verschiedener Bevölkerungsgruppen auseinander (z. B. convivencia de las tres culturas, spanische Mehrsprachigkeit). Sie erkennen die Vielfalt der Probleme und Chancen der Migration aufgrund zahlreicher historischer und aktueller Entwicklungen der spanischsprachigen Welt und ihrer Nachbarregionen in Europa, Afrika und Nordamerika.

Über Arbeits- und Studienaufenthalte bestehen seit vielen Jahrzehnten enge Beziehungen zwischen Deutschland und Spanien. Bei Schüleraustauschprogrammen und anderen, auch durch die neuen Medien ermöglichten Schulkontakten, erhalten Jugendliche die Gelegenheit, geographisch entfernte Kulturen kennenzulernen und ihre Sprachkenntnisse zu erproben und anzuwenden. Nicht zuletzt bieten die Begegnungen mit den spanischsprachigen Mitbürgern in Deutschland eine greifbare Möglichkeit zur authentischen Verwendung der Sprache sowie für direkte interkulturelle Erfahrungen.
Auf der Grundlage der in der Schule erlangten Kompetenzen können die Schülerinnen und Schüler an den DELE-Prüfungen teilnehmen, die an vielen Schulorten jährlich angeboten werden. Die Zertifikate werden im gesamten spanischen Sprachraum anerkannt, auch zum Nachweis der sprachlichen Kenntnisse bei der Einschreibung an vielen Universitäten im spanischsprachigen Raum.

Kommunikative Kompetenzen
Methodische Kompetenzen
Text- und Medienkompetenz
Interkulturelle Kompetenz

Besondere Bedeutung beim Erlernen des Spanischen haben Kenntnisse in weiteren bereits erlernten Fremdsprachen. In der Regel können die Schülerinnen und Schüler auf Latein- oder Französischkenntnisse zurückgreifen, bei der spät beginnenden Variante u. U. sogar auf beide Sprachen, was insbesondere bei der Entwicklung des eigenen Wortschatzes in der neuen Fremdsprache, aber auch beim Verständnis von sprachlichen Strukturen sehr hilfreich sein kann. Auch das Englische bietet in diesen Bereichen eine gute Unterstützung. Dies ermöglicht eine zügige Progression, sodass schon in drei Schuljahren ein sehr solides Fundament von Spanischkenntnissen erreicht werden kann. Umgekehrt haben Schülerinnen und Schüler nach dieser Zeit eine hervorragende Grundlage zum Erlernen weiterer romanischer Sprachen, besonders des Italienischen und des Portugiesischen.
Die modernen Fremdsprachen leisten in ihrer Gesamtheit einen wesentlichen Beitrag zu den fächer- und schulartübergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen. Dieser wird im Fachbereichsprofil Moderne Fremdsprachen erläutert.

Aktivitäten im Spanischunterricht

  • Schüleraustausch mit León, Spanien
  • Schüleraustausch mit Buenos Aires
  • Vorlesewettbewerb Spanisch in Zusammenarbeit mit dem Instituto Cervantes in Frankfurt
  • Schreibwettbewerb Spanisch in Zusammenarbeit mit der Ludwig-Geissler Schule Hanau
  • Besuche spanisch sprachigr Muttersprachler am KEG