Exkursion ins Stadttheater Aschaffenburg

Es kann durchaus unterhaltsam sein, einen Nachmittag statt in der Schule im Stadttheater in Aschaffenburg zu verbringen. Diese Erfahrung machten die Klassen 10a und 10b des Karl-Ernst-Gymnasiums Amorbach. Die Schülerinnen und Schüler schauten sich das berühmte Bühnenstück ,,Minna von Barnhelm’’ von Gotthold Ephraim Lessing an.

Dieses bekannte Lustspiel stammt aus der literarischen Epoche der deutschen Aufklärung.

Um ein verlobtes Paar (Minna und Tellheim), das sich durch den Siebenjährigen Krieg nicht sehen kann, geht es in der Haupthandlung. Minna versucht mit allem Nachdruck, ihren Geliebten zu finden. Der preußische Major von Tellheim will jedoch mit seinem unbeugsamen Stolz lieber auf die Heirat mit seiner Verlobten Minna von Barnhelm verzichten, obwohl er sie liebt. Er steht nämlich im Verdacht der Bestechlichkeit im Amt und wird angehalten, das Untersuchungsergebnis des preußischen Staates in Berlin abzuwarten. Deshalb verweigert er die Heirat und lehnt alle Unterstützungsangebote ab. Nach etlichen Irrungen, Wirrungen, Missverständnissen und Täuschungen kommt es jedoch nach der vollständigen Rehabilitierung Tellheims zum Happy End. Nicht nur Minna und Tellheim werden heiraten, sondern auch ihre beiden Bediensteten Franciska und Werner sind schließlich ein glückliches Hochzeitspaar.

‚Minna von Barnhelm‘ markiert einen Wendepunkt in der deutschen Literaturgeschichte: Es werden keine standardisierten Typen, sondern Charaktere auf die Bühne gebracht. Die Schauspieler im Aschaffenburger Stadttheater verkörperten sehr professionell die jeweilige Bühnenfigur. Dies machte es gerade den jungen Zuschauern möglich, in die Handlung bzw. auch die dargestellten Personen einzutauchen und die jeweiligen Emotionen nachzuempfinden.

Zudem wurde dieses Theaterstück von den Lehrkräften gezielt ausgewählt, da die Dramenanalyse eine große Rolle im Lehrplan der 10. Klasse am Gymnasium spielt und die Schüler die gelesene Lektüre auch bildlich vor Augen geführt bekommen sollten. Es war ein erlebnisreicher Einblick in die Epoche der Aufklärung für Lehrer und Schüler.

Maria Bomba, Johanna Hofmann, Franka Rehm (10 b)

Stadttheater_AB_KEG