Jugend präsentiert

Jugend präsentiert ist ein Projekt der Klaus Tschira Stiftung und fördert die Präsentationskompetenzen von Schülerinnen und Schülern, besonders in den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern. Sie lernen dabei, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten, sie interessant und ansprechend aufzubereiten und vorzutragen. Da diese Schlüsselkompetenzen sowohl in der Schule als auch im Studium und Berufsleben eine wichtige Rolle spielen, wird das Konzept von Jugend präsentiert am Karl-Ernst-Gymnasium seit einigen Jahren in verschiedenen Jahrgangsstufen umgesetzt.

Mit Körper & Stimme
überzeugen

Mit Körper und Stimme überzeugen – Projekt Performanz in den 10. Klassen:

Ein Vortrag muss nicht nur gut strukturiert und fachlich fundiert vorbereitet werden, es bedarf auch einer gelungenen Darbietung, um die Zuhörer zu überzeugen.

Was man bei Körpersprache, Raumverhalten und Stimme beachten muss, erfahren die 10. Klassen am Ende des jeweiligen Schuljahres beim Power-Point-Karaoke. Ob „Bienen in Berlin“, „Haltung von Meerschweinchen“ oder „Was man beim Umzug beachten muss“ – hier tragen die Schülerinnen und Schüler eine ihnen völlig unbekannte Power-Point-Präsentation vor. Dabei sollen sie lediglich auf Aspekte wie Körperhaltung, Mimik, Gestik, Sprechtempo, usw. achten.

Präsentations-Workshop
11. Klassen

In der Oberstufe, insbesondere im Bereich der P- und W-Seminare, aber auch in Studium und Beruf spielen Präsentationen eine immer größere Rolle. Dabei ist es wichtig, Wissen und Ideen verständlich zu vermitteln sowie sicher und überzeugend aufzutreten.

Um die Präsentationskompetenzen zu Beginn der Oberstufe zu fördern und auszubauen, findet für die 11. Klassen ein eintägiger Präsentationsworkshop statt. Neben einer Vertiefung der Performanz geht es hier auch um anspruchsvollere Themen, wie z.B. der Struktur und der Argumentation im Vortrag.

Wettbewerb Jugend Präsentiert
(10. und 7. Klassen)

Sowohl im Praktikum der Physik / Chemie der 10. Klassen als auch im Wahlangebotsbereich der Mittelstufe besteht die Möglichkeit, am Wettbewerb Jugend präsentiert teilzunehmen. Dazu drehen die Schülerinnen und Schüler vorab einen fünf-minütigen Videoclip, in dem sie einem selbstgewählten naturwissenschaftlich-mathematischen Thema nachgehen und dieses in einer kurzen Präsentation anschaulich erklären.

In der zweiten Runde erwartet die Schülerinnen und Schüler ein einführender Präsentationsworkshop, danach müssen sie ihr Können noch einmal live vor einer Jury unter Beweis stellen. Wie bereits bei der Auswahl der eingereichten Videos, gilt es, die Jury mit Sachverstand, Kreativität und rhetorischer Sicherheit für ihr Thema zu begeistern – dieses Mal ohne Hilfe elektronischer Medien.

Auch im letzten Schuljahr qualifizierten sich Schüler des KEG für die zweite Runde des Wettbewerbs und gehörten mit ihren Vorträgen somit zu den besten zehn Prozent in Deutschland.